E-Books

Der Wolfsziegel Winterteil

Bild zeigt heulenden Wolf vor einem verschneiten Haus in einer Winterlandschaft in Frankreich.
Cover "Der Wolfsziegel" - Winterteil -

Winter 1910 in einem abgelegenen französischen Landstrich, im Boischaut. Es hat kräftig geschneit, und es ist bitterkalt. Und dann heult der ‚Wolfsziegel’ im Sturm, jene seltsame Dachschindel, die die Menschen schon seit Generationen vor den Wölfen warnt, wenn diese, vom Hunger getrieben, aus den Bergen hinab in die Dörfer kommen....

 

>mehr

 

 
>Zur Printausgabe "Der Wolfsziegel" 

 

>Zum Hörbuch "Der Wolfsziegel" 

 

>Zur Leseprobe "Der Wolfsziegel" - Winterteil 

 

>Zur Website "Der Wolfsziegel"

 

 

 

Der Wolfsziegel Sommerteil

Bild zeigt Sommerlandschaft in Frankreich, Tisch und Stühle, Weinflasche, Dorf
Cover "Der Wolfsziegel" - Sommerteil -

Erstmals ins Deutsche übersetzt wurde der 1. Teil des Buches "Der Wolfsziegel". Jean-Marc Soyez zeichnet hierin in vielen amüsanten, liebevoll beschriebenen Szenen das zufriedene, gelassen-leichte Leben der Dorfbewohner und Landleute während des traumhaft schönen Sommers im Jahr 1908.

Im Mittelpunkt steht der ....

 

>mehr

 

 

>Zur Printausgabe "Der Wolfsziegel"

 

>Zum Hörbuch "Der Wolfsziegel"

 

>Zur Leseprobe "Der Wolfsziegel" - Sommerteil

 

>Zur Website "Der Wolfsziegel"

 

 

Mein Leben als Bergmann

Bild zeigt den Bergmann Titus Kötting vor einer Erzgrube in Herdorf.
Cover "Mein Leben als Bergmann"

Mit diesem Buch erfüllt sich posthum der Wunsch des Herdorfer Bergmanns Titus Kötting (1909 – 1992) seine Lebenserinnerungen der Nachwelt zu überliefern. Es ist eine von nur wenigen durchgängigen Darstellungen des Bergmannsalltags im vergangenen Jahrhundert. Kötting begann sein Berufsleben 1924 als Haldenjunge. Er war 41 Jahre lang als Bergmann ....

 

>mehr

 

 

>Zur Printausgabe "Mein Leben als Bergmann"

 

>Zum Hörbuch "Mein Leben als Bergmann" (Derzeit nicht lieferbar)

 

>Zur Leseprobe "Mein Leben als Bergmann"

 


Erzleute

Bild zeigt eine alte Aufnahme der Grube Steimel bei Neunkirchen im Siegerland. Zu sehen ist der Förderturm mit dem Schachtgebäude. Links davon vermutlich die Energiezentrale mit Dampfmaschine, rauchender Schlot. Im Vordergrund vermutlich Grubenbesitzer
Cover "Erzleute"

2.500 Jahre lang wurden im Siegerländer-Wieder Spateisensteinbezirk Erze abgebaut. Dieses E-Book erzählt von den wichtigsten Stationen des ...

 

 

>mehr

 

 

 

 

Regina Roloff

Bild zeigt zwei Herzen.
Cover "Regina Roloff"

Auf Bitten seines todkranken Freundes nimmt sich der alte Millionär Doktor Selfan der jungen Regina Roloff an, die aus der Not heraus in einer Kölner Bar arbeitet. Dr. Selfan will Regina vor dem endgültigen Absturz bewahren. Auf dem Landsitz des Millionärs hofft Regina, ihre Vergangenheit zu vergessen. Sie verliebt sich in den reichen Gutsbesitzer Richard. Beide wollen heiraten. Doch durch einen unglücklichen Zufall kommt Reginas Vergangenheit ans Licht. Für Richard, für den strenge Moralvorschriften gelten, ist das Vorleben seiner Braut ein Skandal. Er wendet sich von ihr ab. Ausgerechnet der verfeindete Nachbar Richards, der junge Baron von Weschstein, hatte seinerzeit ein Verhältnis mit Regina gehabt, hatte sie aber verlassen. Dann bricht der 1. Weltkrieg aus. An der Front trifft Richard den Baron wieder…

Der Roman spielt in der Zeit vor und während des 1. Weltkrieges. Zu Beginn des 20. Jh. galten strenge gesellschaftliche Konventionen. Sittsamkeit, Moral und ein einwandfreier Leumund hatten einen sehr hohen Stellenwert. Gehalten ist der Roman in der Sprache dieser Zeit. Er schildert eine tragische Liebesgeschichte ebenso wie die Schrecken an den Fronten des Weltkrieges.

 

(Nur als E-Book erhältlich)

Der Ochsenmillionär

Bild zeigt den "Ochsenmillionär" Neist mit einem Ochsen. Im Hintergrund eine Villa in Kirchen an der Sieg, links rauchende Schlote.
Cover "Der Ochsenmillionär"

Anfang des 20. Jahrhunderts hieß der Ort Kirchen an der Sieg auch „Dorf der Millionäre“. Hier wohnten damals zwölf Millionärsfamilien und machten Kirchen zum reichsten Dorf in Preußen. Der große Reichtum stammte überwiegend daraus, was Erzgruben, Eisenhütten und Fabriken an Gewinnen ....

 

>mehr

 

>Zur Leseprobe von "Der Ochsenmillionär"

 

Wandulf, der Waldschmied

Bild zeigt ein Schwert und einen Amboss.
Cover "Wandulf, der Waldschmied"

Dieses Farben sprühende Historiengemälde aus der Feder von Erfolgsautor Rudolf Utsch führt uns zurück ins ausgehende Mittelalter. Im Land der tausend Feuer, wie das Siegerland wegen seiner Eisengewinnung damals hieß, regiert die Obrigkeit mit harter Hand. Auch das Raubrittertum ist weit verbreitet. Der junge Wandulf, ein angesehener und berühmter Schmied, verliebt sich ...

 

 

>mehr

 

>zur Leseprobe

Schulze Henrich

Bild zeigt eine lodernde Esse in einer Schmiede.
Cover "Schulze Henrich"

Der Roman „Schulze Henrich“ führt in die letzten Jahre des Dreißigjährigen Krieges mit seiner Zerstörung, Not und Hoffnungslosigkeit. Wie der junge Dorfschulze Henrich Milbert seiner Gemeinde den Weg aus dem Zusammenbruch und dem Elend des Krieges heraus zu Arbeit und Aufbau zeigt, wie er gegen Neid, Eigennutz und Engstirnigkeit inmitten seiner Dorfgenossen ankämpft, wie er unbeirrbar seinem Ziel, dem Wiederaufbau der Erzhütte, entgegenstrebt, und wie sein zäher und selbstloser Einsatz schließlich doch zum Erfolg führt, das ist packend und mitreißend geschildert. Ein reich belebtes Zeitbild mit gut gesehenen und scharf gezeichneten Charakteren.

 

(Nur als E-Book erhältlich)